Meine Rexe

Der Rex ist eine der ruhigsten Meerschweinchen-Arten. Sie sind oftmals ein wenig größer als der Durchschnitt. Die Fellpflege ist einfach. Vom Äußeren her gleicht der Rex dem US-Teddy, aber das Fell des Rexes ist härter und elastischer – wie eine Kokosmatte.

Das Rex-Meerschweinchen hat kurzes gekräuseltes Haar, welches sich drahtig und elastisch anfühlt. Es sollte sehr dicht und auf dem Bauch und Kopf etwas kürzer als auf dem Rest des Körpers sein. Die Länge des Fells ist ca. 2,5 cm lang und es steht vom Körper ab. Selbst die Bauchhaare sind lockig und die Schnurrhaare gewellt.

Kätchen & Rofas

Zuchtziel sind Rexe in lilac-safran

Seit ich das wunderschöne Kätchen gesehen habe und es auch zu mir ziehen durfte, ist mein großes Projekt bei den Rexen, diese in lilac-safran zu züchten. Danke Heike für diesen Traum in lilac-safran :-). Kätchen ist die Stamm-Mutter meiner lilac-safran Linie.

Kurz darauf kam der tolle Rofas in schwarz-rot dazu. Diese Farbnase ist gigantisch schön und er hat einen tollen Charakter. Rofas wuselt gerne durch mein Haar und besticht durch seine gigantische Zutraulichkeit. Danke Petra für diesen traumhaften Kerl. Rofas ist also Stammvater der lilac-safran Linie und ebenso in der Glatthaar Dalmatiner Linie involviert.

Die zwei also legen den Grundstein für mein Projekt und gehören zu meinen absoluten Lieblingsmeeris.

Inzwischen habe ich mehrere Ausgangstiere in schwarz-rot mit den entsprechenden Trägereigenschaften gezogen und Edward, meine erste eigene Nachzucht in lilac-safran. Bella, die süße Maus sieht aus wie ihr Opa Rofas, allerdings fehlt ihr noch etwas die Zutraulichkeit, aber das wird noch.

Jetzt heißt es Daumendrücken für die kommenden Verpaarungen. 

meine Nachzuchten Bella & Edward